SV Bolzum von 1906 e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Tischtennis TT: 3. Herren verliert Boden im Kampf um die Relegation

TT: 3. Herren verliert Boden im Kampf um die Relegation

Drucken PDF

Tischtennis Bezirksliga

SV Bolzum II – SV Arminia Hannover III   9:7         Hannover 96 IV - SV Bolzum II   9:4

An diesem Wochenende wollte die Dritte am Relegationsplatz dranbleiben. Gegen Arminia III gelang dies gerade noch so eben. Holger Bolzum/Thomas Heide-Steenbeck und Uwe Butenholz/Jens Bolzum gewannen ihre Doppel. Oben überzeugten einmal mehr Holger und Thomas mit einer 4:0 Bilanz. In der Mitte war es umgekehrt: Kai Harstick konnte gegen seine Angstgegner nichts ausrichten und Michael Lormies fehlte ein wenig das Glück. Alle seine 6 verlorenen Sätze gingen mit einer Differenz von 2 Punkten weg. Unten konnte Uwe Butenholz ebenso nichts ausrichten. Ersatzmann Jens Bolzum konnte dagegen Schwedtner u. Egermann bezwingen, starke Leistung. Das Schlussdoppel ging zum Ende an Holger und Thomas.

Tags darauf präsentierte sich H96 mit einer „neuen“ Mannschaft, die unbedingt noch Punkte gegen den Abstieg brauchte und mit Plastik spielte. Zu Beginn stach unser Einser-Doppel mit Holger/Thomas. Dann kam der erste Knacks – Thomas Heide-Steenbeck verlor sein erstes Rückrundenspiel gegen David Mikus. Holger Bolzum bezwang anschließend Burk, aber dann schlug 96 zu. Die nächsten 3 Einzel gingen weg, ehe Uwe Butenholz gegen Filter auf 3:6 verkürzte. Als auch Holger Bolzum gegen Mikus unterlag, machten die Bolzumer lange Gesichter. Thomas gewann noch gegen Burk, aber das war es dann. In der Mitte gingen wieder beide Spiele weg. Mit der Niederlage verabschieden wir uns aus dem Kreis der möglichen Relegationsteilnehmer, können aber insgesamt mit dem gesamt Spielverlauf der Saison trotzdem sehr zufrieden sein.

Tischtennis Kreisliga

TTC Arpke II - SV Bolzum IV   9:3

Gegen den Spitzenreiter hatte die Fünfte nicht wirklich etwas entgegenzusetzen. Nachdem anfangs nur ein Doppel kam, wurden sämtliche Einzel des ersten Durchganges abgegeben. Dann konnten Martin Kronisch und Manuel Müller wenigstens oben noch etwas Ergebniskosmetik betreiben. Das war es dann auch schon.